Traser setzt neue Maßstäbe bei der Nacht-Ablesbarkeit bei Uhren

Diese Technologie ermöglicht erstmals das Ablesen der Zeit während der gesamten Nacht. Schon in der Dämmerung ist der Effekt wirksam. Während die Leuchtkraft z.B. von Superluminova in der Dunkelheit allmählich nachlässt, leuchten Zeiger und Markierungen bei Uhren von Traser in der Dunkelheit immer in gleicher Intensität.

 

Funktionsprinzip von trigalight®

trigalight® sind luftdicht verschlossene Glasröhrchen, die auf der Innenseite mit einem Leuchtstoff beschichtet sind. Die Schicht wird mit Elektronen beschossen, wodurch diese zum Leuchten angeregt wird (teilweise Umwandlung der Bewegungsenergie der Elektronen in Licht). Die notwendigen Elektronen bei einem trigalight® entstehen durch den radioaktiven Zerfall von Tritium (einem Isotop des Wasserstoffes).

 

Tritiumgas

trigalight® sind mit Tritiumgas gefüllt. Tritium ist instabil und zerfällt unter Aussendung von Beta-Strahlen (Elektronen) mit einer Halbwertszeit von 12.3 Jahren zu Helium. Das abgegebene Elektron mag die menschliche Hautschicht beispielsweise nicht zu durchdringen und kann von einem Blatt Papier problemlos gestoppt werden. Insgesamt werden für sämtliche Leuchtmarkierungen einer traser® H3 Uhr maximal 1 GBq (Giga Bequerel) Tritium verwendet.

Grösse eines trigalight®

Die mb-microtec ag ist heute in der Lage, trigalight® von lediglich 0.5 mm Durchmesser und 1.3 mm Länge herzustellen. trigalight® gibt es in verschiedenen Farben, wobei Grün die hellste und vom menschlichen Auge am besten erkennbare Farbe ist.